Zigarettenpause – ohne mich

Eine der am schwierigsten zu bewältigenden Situationen für mich sind die Raucherpausen auf der Arbeit.

Einfach mal ein paar Minuten aus der Hektik ausbrechen, frische Luft, nette Gespräche und eine gute Zigarette rauchen..

Das fehlt mir am meisten und jetzt muss ich mir dafür irgendwie Ersatz suchen. Klar, man kann immer noch zum Nichtrauchen mit in die Pause gehen, aber das macht man ja doch nicht..

Bisher habe ich folgende Alternativen, bzw Vorschläge bekommen:

  • Geh eine Tasse Kaffee trinken, am besten zum quatschen in der Küche. Bietet ähnlichen Gesprächsstoff und Du kommst vom Schreibtisch und dem Telefon weg
  • Geh eine Wasser-Pause machen. Einfach mit den Rauchern rausgehen und wiederkommen wenn man ein Glas Wasser ausgetrunken hat. Sorgt für Bewegung und ist gesund.
  • 3 Minuten Tratsch unter Kollegen. Geh einen Kollegen für ein paar Minuten besuchen und quatsch ein bischen. Ist gesünder als eine Zigarettenpause und macht genaus so viel Spass.

Denke ich werde das alles mal in den nächsten Tagen versuchen, den Kaffee lass ich allerdings lieber aus. Ich trinke so gut wie gar keinen Kaffee und will jetzt ja nicht die eine Sucht (Nikotin) durch eine andere (Koffein) ersetzen..

Jemand eine Idee was ich stattdessen noch machen könnte, bzw wie ich mir auf der Arbeit meine Zigarettenpausen ersetzen könnte?

2 Responses to “Zigarettenpause – ohne mich”


  1. 1Rio

    Ich finde die kaffeepause ok. Aber wenn du nicht so der Kaffeetrinker bist, dann halt mit Wasser. Und das kann man ja auch in der Küche trinken 😉

  2. 2Mukim

    Also bei mir helfen immer Kaugummis^^

Leave a Reply