Rauchverbot in Kneipen

Nun ist es also so weit. In den meisten Bundesländern ist Rauchen in Kneipen nun also verboten. Auch wenn dieses Thema heiss diskutiert ist, so richtig kann ich mich nicht für eine Seite entscheiden. Auch wenn es mir persönlich im Moment sehr hilft wenn in meiner Umgebung nicht geraucht wird, so ein Verbot ist da schon ein andere Sache.

Verbote – Nein danke
Verbote generell finde ich keine gute Sache, ich bin eher der Freund von freiem Entfalten. Jeder sollte das Recht und die Freiheit haben sich zu entscheiden. Das gilt dann eben leider auch fürs Rauchen..

Verbote – Vielleicht?
Aber Sucht beleibt Sucht. Und sollte es für Kinder Webung für Zigaretten geben, eben damit diese sich dann als Erwachsene “frei” entscheiden können? Sollte jeder Droge frei verkäuflich sein, nur damit eine freie Entscheidung möglich ist?

Verbote – Naja
Also ganz so einfach ist es also nicht.. Es wird wohl irgendwo einen Weg in der Mitte geben müssen, und auch hier muß sich jeder frei entscheiden können wo persönliche Grenzen zu ziehen sind.

Meine Meinung:

  • Rauchkneipen
    Ich finde es sollte jedem Wirt frei die Option auf Rauchkneipe oder Nicht-Raucherkneipe gegeben werden. Keiner ist gezwungen dort zu arbeiten, trinken oder essen. Nichtraucher können sich ja eine andere Kneipe suchen
  • Rauche in Zügen oder öffentlichen Orten
    Ich finde an Orten die von Nichtrauchern nicht umgangen werden können, darf nicht geraucht werden. Wenn es keine Möglichkeit für Alternativen gibt, dann sollte es nur Nichtraucher-Angebote geben.
  • Rauchen in Bahnhöfen
    Das ist etwas was ich nicht verstehen kann, weder jetzt noch als Raucher. Warum darf an einem unüberdachten Bahnsteig nicht geraucht werden? Ich finde draußen darf immer geraucht werden, das Kippen wegwerfen sollte aber wie jede andere Verschmutzung geahndet werden.
  • Werbung
    Werbung für suchterregende Mittel sollte es in keiner Form geben dürfen. Weder print noch im Fernsehen.

Das wäre mein Vorschlag für die aktuellen Diskussionen. Hier weitere Links:

4 Responses to “Rauchverbot in Kneipen”


  1. 1Sebastian

    Ich wohne in Niedersachsen. Hier gibt es das Rauchverbot in Kneipen schon länger. Was ich nicht gut finde, sind die ganzen Ausnahem.
    Es gibt halbherzig abgetrennte Raucherbereiche, neu angemietete Nichtraucherräume (damit die Kneipe selbst als Raucher Ecke gelten kann) und und und.
    Eigentlich werden mit diesen Finten nur die kleinen Kneipen benachteiligt.
    Ich denke
    1. man sollte so ein Verbot ganz oder gar nicht machen.
    2. schlecht ist das ganze nicht. Essen ist angenehmer geworden, die Luft besser und leerer sind die Kneipen auch nicht geworden.

    Also von mir aus kann es weiter gehen..

  2. 2Ouzo

    Ich war im Januar 2008 bereits genauso oft in Kneipen/Restaurants wie 2007. Eine Disko in der Nähe hatte in diesem Monat zum ersten mal wegen Überfüllung geschlossen.

    Gestern war ich zum ersten mal in Kneipen unterwegs. Die Kneipen waren alle sehr gut gefüllt, in manchen Kneipen haben wir keinen Platz bekommen.

    Ich weiß nicht wie es in Großstädten aussieht. In den Kleinstädten sieht es für mich so aus, als ob sich das Verbot sehr gut einpendelt.

    Ich habe sogar das Gefühl das im Schnitt mehr Nichtraucher forgehen als bisher, und bin darüber sehr erfreut und auch überrascht.

    Grüße aus Bayern

  3. 3traumgaertner

    Der hier angesprochene Mittelweg ist absolut sinnvoll, und meiner Meinung nach auch der einzig wirklich praktikable. Abgesehen davon dass der Raucher in seiner Freiheit doch deutlich eingeschränkt wird, was die eine Seite ist, so betrifft das ja auch sämtliche Gastronomiebetriebe, insbesondere die herkömmlichen Kneipen leiden darunter sehr. Was im Sommer ja vllt. noch vertretbar sein mag wird spätestens im Winter zu einem Kampf um jeden Besucher werden. Darauf möchte ich wetten.
    Ich bin Raucher, mein Partnerin nicht. Selbst sie findet das generelle Rauchverbot ätzend. Warum? Weil, wenn wir mit Freunden unterwegs sind, sie stets alleine am Tisch zurück bleibt wenn die Gruppe dann alle halbe Stunde/Stunde zum Rauchen nach draussen verschwindet. Sie empfindet das Rauchverbot auch als Einschränkung ihrer eigenen Gewohnheiten, und als, Zitat “ungemütlich”. Das eingeschränkte Rauchverbot, wie es zuvor galt, war absolut optimal für alle. Rauchverbot bis 12 Uhr in der Stammkneipe, dann hat die Küche geschlossen und es durfte geraucht werden. So ist ein Kneipenabend für alle wunderbar und gerecht aufgeteilt gewesen. Ade gemütlicher Abend in der Kneipe; Ich möchte nicht in unmittelbarer Nähe einer Kneipe wohnen wollen, jetzt wo die Massen wieder nach draussen strömen müssen.

  1. […] Kommentar von Ouzo hat mich auf noch einen Punkt […]

Leave a Reply