Tag 15 – Schwäche und Hoffnung

Ja, ich bin immer noch Nichtraucher! Ich bin auch froh es so weit geschafft zu haben, und muß zumindestens Sebastian aus dem letzten Eintrag enttäuschen, ich klinge immer noch nicht euphorischer. Die Suchterscheinungen sind vielleicht weg, aber die Lust auf eine Zigarette ist immer noch da, ich dachte eigentlich die würde irgendwie weg gehen oder weniger werden.

Um mal bei den entscheidenden Punkten zu bleiben:

  • Entzugserscheinungen
    Fast ganz weg, bin ja eh immer hibbelig, keine Ahnung ob das wieder wie vorher ist..
  • Schmacht
    Immer noch, wird auch nicht weniger, eher mehr.
  • Rauchpausen
    Mit dieser Lösung bin ich sehr zufrieden, gehe immer noch mit raus zum Nichtrauchen.. In diesen Situationen ist auch die Schmacht nach einer Zigarette nicht mehr so hoch.
  • Hilfsmittel
    Stehe das immer noch ohne Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummis durch.. Das klappt auch gut, ich denke ich vermisse nicht das Nikotin sondern das Rauchen an sich.
  • Langzeitmotivation
    Einige Punkte gibt es die mich motivieren das zu schaffen, die sind immer noch da und die einzige Grenze zwischen mir und dem Rauchen 😉

Dann gibt es so einige Situationen in denen das Nichtrauchen am schwersten ist:

  • Morgens
    Morgens nach dem Aufstehen.. Das ist die Zigarette die ich immer noch am meisten vermisse.
  • Auto
    Beim Autofahren zu rauchen, auch das ist eine der Situationen in denen die Schmacht wirklich groß ist.
  • Fernseher
    Gemütlich beim Fernsehen eine Zigarette rauchen.. Auch in dieser Situation habe ich immer noch relativ oft wirklich Lust eine Zigarette zu rauchen.

Schwäche:
Dann muß ich noch eingestehen, daß ich in diesen 15 Tagen 2 mal an einer Zigarette gezogen habe. Einmal ziemlich am Anfang, hab ich die Zigarette angezündet und dann nach dem 2. Zug aber wieder ausgemacht. Und letztes Wochenende habe ich auch nachts ein paar Mal gezogen. Ja, ich war schwach, aber bin immer noch stolz nicht mehr zu rauchen, diese 2 mal ziehen zähle ich jetzt mal nicht als Rückkfall, sondern nur als temporäre Schwäche. Ich finde solange ich die Zigarette nichtmal zur Hälfte geraucht habe, zählt das nicht, oder? 😉

Ich weiß aber, daß ich das ganz lassen muss, und bin ja auch auf dem besten Weg zum perfekten Nichtraucher.

Fazit:
Ich bin immer noch sehr motiviert und immer noch sicher das ich das schaffen werde, bzw ich bin stolz es schon so lange geschafft zu haben. Danke auch für die Kommentare, das hilft wirklich und motiviert dies durchzuhalten. Nichtrauchen ist halt ne anstrengende Sache.. Drückt mir also die Daumen, und wer noch Tipps hat die mich einfacher und schneller zum Nichtraucher machen, immer her damit. Und sollte jemand von euch ähnliche Erfahrungen habe, auch immer her damit 🙂

Und nochmals die Bitte: Bietet mir ja keine Zigarette an, und sollte ich schwach werden, gebt mir bloß keine Zigarette ab!!

2 Responses to “Tag 15 – Schwäche und Hoffnung”


  1. […] den Artikel hier: Tag 15 – Schwäche und Hoffnung […]

  2. […] – Tag 15 – Schwäche und Hoffnung Ein paar Mini-Rückfälle und erneut Hoffnung das ganze vielleicht doch als Nicht-Raucher […]

Leave a Reply