Durch SMS zum Nichtraucher werden

Das nenn ich mal Nutzung von modernsten Technologien.. Neuseeländische Forscher haben ein Programm entwickelt mit dem junge Menschen mittels SMS zu Nichtrauchern werden sollen.

Egal ob das komisch klingt, Hauptsache es funktioniert, und das scheint es zu tun:

Wie wirksam Stomp (Stop Smoking over Mobile Phone) ist, bewiesen die Forscher zunächst mit 1 700 neuseeländischen Rauchern im Praxistest. Eine Hälfte von ihnen musste ohne technische Unterstützung mit gängigen Methoden der Raucherentwöhnung auskommen. Die übrigen Teilnehmer bildeten die SMS-Gruppe und erhielten regelmäßig persönliche Textnachrichten, die zum Nichtrauchen ermuntern, etwa Tipps zum Umgang mit der Lust auf eine Zigarette oder zur Vermeidung von Gewichtszunahme.

Das Ergebnis: Die Zahl der Studienteilnehmer, die nach sechs Wochen aktiver Unterstützung durch SMS mit dem Rauchen aufgehört hatte, war doppelt so hoch wie in der Kontrollgruppe (28 gegenüber 13 Prozent). Selbst ein halbes Jahr nach Abschluss der Studie blieb die Quote der neuen Nichtraucher hoch.

(Quelle: Handelsblatt)

Das klingt doch mal sinnvoll, oder? Ich denke, gerade in Momenten in denen die Schmacht am größten ist, kann eine externe Motivation sehr hilfreich sein..

Tolle Sache, finde ich, mal sehen ob sich das auch hier in Deutschland durchsetzt, dann geht man halt keine mehr rauchen, sondern geht raus, eine SMS lesen 😉

3 Responses to “Durch SMS zum Nichtraucher werden”


  1. 1Bulgariana

    Ich finde die Idee toll und kann mir vorstellen, dass sehr viele angehende Nichtraucher oft verzweifelt so eine kleine Unterstützung brauchen.

  2. 2willi

    .. auf jeden Fall eine witzige geschäftsidee, aber wenns hilft, warum nicht!!

  1. […] Continue Reading […]

Leave a Reply