Mit der Aschenbecher Methode das Rauchen aufhören

Habe eine lustige Geschichte von einem Bekannten gehört mit der er es geschafft hat mit dem Rauchen aufzuhören.

Die Aschenbecher Methode ist günstig und jeder Raucher kann das ganz leicht selber ausprobieren, der Erfolg kommt dann von ganz alleine über den Ekelfaktor ins Spiel:

Die Aschenbecher Methode

Das ganze kann sehr einfach vorbereitet werden, alles was Du brauchst in ein riesig voller Aschenbecher. Den stellst Du abends vor dem Schlafengehen auf Deinen Nachtisch direkt neben Dein Gesicht.

Wenn Du einschläfst und aufwachst, wirst Du einen echt eckligen Gestank in der Nase haben. Versuch das mal ein paar Nächte nacheinander, Du wirst früher oder später anfangen Dich zu fragen, warum Du Dir diesen Müll freiwillig in die Lunge ziehst..

Besagter Bekannter hat 3 Nächte gebraucht, und ist dann am dritten Morgen aufgewacht und hat sich genau diese Frage gestellt. Er ist nun mittlerweile über 6 Monate Nichtraucher..

Alternativ gibt es auch das “Raucher-Entwöhnungs-Kissen“, danke für den Tip über Twitter an dawanda. Funktioniert genauso, nur eben als Kissen..

Also los, qual was das Zeug hält, und stell den Aschenbecher neben Dein Bett..

Wie lange hast Du gebraucht bis Dir die Zigaretten dann wirklich zum Hals raushängen?

11 Responses to “Mit der Aschenbecher Methode das Rauchen aufhören”


  1. 1Ingo unterm Sonnensegel

    Naja, den meisten Menschen ist es ja bewusst, was sie sich reinziehen, es fehlt aber die kraft, gegen die Sucht anzukämpfen. Ich kenne viele Leute, die zum Rauchen eher negativ eingestellt sind, obwohl sie selber rauchen. Die meckern dann immer über diese scheiß Sucht usw…

    Ingo

  2. 2Tom Gardinen

    Naja, den meisten Menschen ist es ja bewusst, was sie sich reinziehen, es fehlt aber die kraft, gegen die Sucht anzukämpfen. Ich kenne viele Leute, die zum Rauchen eher negativ eingestellt sind, obwohl sie selber rauchen. Die meckern dann immer über diese scheiß Sucht usw…

    Ingo”

    Eben das ist ist ja das Problem der meisten Raucher sie Wissen wie schädlich es ist . Aber sie sind schon so süchtig dass das auch nicht mehr hilft

  3. 3jensi

    also ich hab ca.25 Jahre geraucht…bei mir hat der Staat mit seinen immer teureren Ziggis sein Ziel erreicht….bin Ständig nach Zeschland gefahren um zu sparen…2 Leute –2 Stangen legal–4-6 illegal versteckt….aber immer waren mindestens 3 Stunden wesch….dann habe ich nen halbes Jahr jede—JEDE Zigarette aufgeschrieben–dann war ich mental soweit–nun fast seit 3 Jahren..und es haben noch 2 Freunde mitgezogen ,aber ohne mentale vorbereitung–>HUT ab!!!!

    grussi………

  4. 4Martin

    bei mir funktioniert das nicht. ich stelle den aschenbecher weg und penne weiter …

  5. 5Matthias

    Darum gehts ja.. Du musst ihn stehen lassen..

    HAb ich aber auch nicht versucht, meine Frau fände das sicher nicht so lustig neben nem vollen Aschenbecher zu pennen 🙂

  6. 6Coach Ausbildung

    Zu mir kommen immer wieder Menschen ins Coaching mit dem Thema Rauchen. Die Aschenbecher-Methode kannte ich bis jetzt noch nicht. Daher vielen Dank für den Artikel.
    Viele Grüße

  7. 7Arno

    Methoden gibt es sicherlich viele, aber die Einsicht in die Sucht des rauchens, ist wohl eine Voraussetzun, die hilft, die Abstinenz nicht über den Willen zu steuern.

  8. 8Henrik

    Ich denke jeder muss seinen ureigenen Weg finden sich von der Sucht zu trennen, sowas gilt wohl auch nicht nur für das rauchen!

  9. 9Matthias

    @dawanda_de hehe, vielen dank. witzige idee, quasi die schenbechermethode in perfektion: http://bit.ly/cFqRG

  10. 10Hanna Pradler

    RT @mabadu: Mit der Aschenbecher Methode das Rauchen aufhören # http://bit.ly/bFlLpo

  11. 11Hanna Pradler

    RT @mabadu: Mit der Aschenbecher Methode das Rauchen aufhören # http://bit.ly/bFlLpo

Leave a Reply