Verstopfungen vorbeugen

Eines der Probleme die Nicht-Raucher gerade am Anfang bemerken können, sind Verstopfungen. Nikotin wirkt abführend und fördert die Verdauung, wenn Du also nun mit dem Rauchen aufhörst, solltest Du versuchen dem vorzubeugen.

Dazu gibt es ein paar einfache Tipps die Du beachten solltest:

Verstopfungen vorbeugen

  • Vermeide Stress, dauerhafter Streß kann der Darmfunktion schaden
  • Steh morgens etwas früher auf um genügend Zeit für den Stuhlgang zu haben

Verstopfungen vorbeugen – Ernährung

  • Vermeide stopfende Nahrungsmittel (Kakao, Bananen, schwarzen Tee, Rotwein)
  • Vermeide ballaststoffarme Lebensmittel (wie Milchprodukte, Fleisch, polierter Reis)
  • Mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag
  • Zu geringe Füllung des Darmes vermeiden (nicht fasten)
  • Nichtbeachten des Stuhldranges
  • Regelmäßig Essen (am besten regelmäßige Mahlzeiten)

Verstopfungen vorbeugen – Bewegung

  • Mindestens eine halbe Stunde Bewegung pro Tag
  • Nimm die Treppe anstatt des Aufzugs
  • Gönn Dir ab und zu Ruhepausen, auch Dein Darm braucht ab und zu mal eine Pause

Hausmittel gegen Verstopfungen

  • Trink morgens nüchtern einen viertel Liter Buttermilch
  • Ebenfalls sehr wirksam ist ein halbes Glas Sauerkrautsaft
  • Weich vier bis sechs Backpflaumen über Nacht in Wasser ein und gib sie am nächsten Morgen ins Müsli. Du kannst auch Pflaumensaft nehmen
  • Eine gute Wirkung haben auch ein bis zwei Glas warmes Wasser mit einigen Spritzern Obstessig, gleich morgens nach dem Aufstehen getrunken
  • Andere wiederum schwören auf einen Joghurt auf nüchternen Magen. Dazu mindestens ein Glas Mineralwasser trinken
  • Auch reines Wasser, langsam und nicht zu kalt, in kleinen Schlucken getrunken, ist ein probates Mittel, um den Darm anzuregen.

(Die Tipps sind ein freundlicher Rat von Inge Cameron – www.nichtraucher-coach.de)



www.docmorris.com

Sollten all diese Anregungen nicht helfen, und die Verstopfungen länger als ein paar Tage andauern, dann geh auf jeden Fall zu Deinem Hausarzt!!

4 Responses to “Verstopfungen vorbeugen”


  1. 1Alex

    Kein Wunder, dass viele Menschen Probleme haben mit ihrem Darm. Wir essen viel zu schnell und auch noch meist Nahrung mit wenigen Ballaststoffen.

    Haha und sitzende Tätigkeiten sind auch nicht das Wahre für die Verdauung.

    Naja vielen Dank für all die Tipps!

  2. 2Kira Lumin

    Sehr interessant ihr verstopften spastis!
    Wieso seit ihr alle verstopft??
    Meine Freundin guckt jetzt ihre scheiße an!
    ahahahaha ihr seit so spastis!
    und ihr opfer habt verstopfung!

  3. 3Olja Kelo

    Was rätst du Menschen, die an Verstopfung leiden, welche viel Trinken, ausreichend Balaststoffe zu sich nehmen und jeden Tag Sport treiben. Was macht man, wenn es erblich bedingt ist?

  4. 4Donon

    Für den Notfall empfehle ich bei einer Verstopfung dies hier:
    Kauf dir in der Apotheke für einige Euro eine Klistierspritze.
    fülle sie mit lauwarmem Wasser und spritze es in den Darm. Wenn sich nach einer Viertelstunde nichts tut, Prozedur wiederholen, und zwar so lange, bis es klappt. Dann ist der Stuhlgang sehr gut aufgeweicht und flutscht wie Durchfall raus. Ganz ohne Chemie, keine Nebenwirkungen und kein Gewöhnungseffekt!

Leave a Reply