Tag 28 – Paradise City

Wir waren am Samstag in Köln auf einer Geburtstagsparty im Rock-Keller (Danke an Yve für das Freibier). Ein richtig verrauchter rockiger Laden mit wirklich guter Musik (Paradise City z.B.). Zu so einem Abend gehört neben Alkohol die Zigarette einfach dazu, oder?

Die Schmacht an dem Abend war wieder vollkommen zurückgekehrt, trug einen Partyhut und verlangte nach Nikotin. Ich bin sehr stolz den inneren Schweinehund überwunden zu haben, aber an diesem Abend war es wirklich harte Arbeit.

Da kann man sich auch schlecht ablenken, jeder 2. raucht, der ganze Keller ist verqualmt, das Atmen fällt schwer und alles riecht nach Zigarette. Ich bin mittlerweile so weit, daß ich den Rauch sogar als störend empfunden habe und es mir lieber gewesen wäre wenn dort niemand geraucht hätte.. Ich war dann zwischendurch so weit, daß ich die ganze Zeit mit einer Salzstange “gespielt” habe um irgendetwas in den Händen zu halten..

Gewohnheiten
Tja, alte Gewohnheiten wird man nicht so schnell los, erst recht nicht wenn diese Gewohnheiten sich als spaßige alte Bekannte tarnen.. Da heisst es die Langzeitmotivation nicht aus den Augen zu verlieren und sich erinnern warum man diesem Laster eigentlich abgeschworen hat..

Aber, meine erste Motivationsstufe rückt immer näher, ich werde sie euch in den nächsten Tage mal erzählen..

Fazit:
Ich fühle mich sehr gut als Nicht-Raucher, bin stolz so weit gekommen zu sein, heute sind es immerhin 4 Wochen, also mein erster Monat als Nicht-Raucher.

Die Schmacht wird kleiner und ich kann das Nikotinmonster mittlerweile auch gut als solches erkennen und weiß einfach, ich will keine Zigarette rauchen, sondern die Abhängigkeit versucht mich zu verlocken 😉

Gesparte Zigaretten: 718
Gespartes Geld: 178 Euro

1 Response to “Tag 28 – Paradise City”


  1. […] – Tag 28 – Paradise City Tja, da muß jeder Nicht-Raucher durch. Eine Party in einem verrauchten Kellerraum.. Worst Case […]

Leave a Reply