Mit nikotinfreien Zigaretten das Rauchen aufhören?

Man liest ja immer mal wieder von nikotinfreien Zigaretten um mit dem Rauchen aufzuhören. Diese Kräuterzigaretten enthalten kein Nikotin, sollen also helfen von der Zigarettensucht weg zu kommen.Ich denke allerdings dies ist eher nichts für mich.. Jeder wie er mag, aber wenn ich jetzt wieder mit dem Rauchen anfange, auch wenn es ohne Nikotin ist, dann ist auch das der erste Schritt wieder zurück zur alten Sucht.

Hier beim Stern gibt es dazu einen langen netten Forumseintrag: Stern Forum

Ich finde ja sowas wie die Nikotinpflaster oder Kaugummis noch ok, auch wenn ich persönlich lieber die Finger von sowas lasse. Nikotin ist eine Sucht, und wer gerade am Anfang neben der geistigen Sucht, nicht auch noch mit den Entzugserscheinugen leben will, der soll ruhig für eine gewisse Zeit Nikotin zuführen.

Aber die geistige Schmacht mir Spiel-Zigaretten zu befriedigen finde ich irgendwie komisch.. Die seelische Abhängigkeit ist auf jeden Fall mein größtes Problem. Ich will davon weg kommen und nicht weiter rauche, werde also von nikotinfreien Zigaretten die Finger lassen..

Hier mal was die Werbung vorlügt verspricht:
Pros:

  • Nikotinfreie Zigaretten haben kein Nikotin, daher machen Sie auch nicht so süchtig!
  • Reduktion von anderen, krebserregenden Stoffen
  • Das ideale Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören

Contras:

  • Sehr teuer im Vergleich zu regulären Zigaretten
  • Wirken nicht so “entspannend” wie reguläre Zigaretten
  • Etwas seltsam im Geschmack

Fazit:
Es ist teuer, schmeckt nicht, ist nicht so “entspannend” wie normale Zigaretten und wesentlich teurer, aber macht nicht süchtig (auf jeden Fall nicht körperlich).



www.docmorris.com

Klingt für mich nicht so toll, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren..

Also nichts für mich, wie gesagt, nicht die eine (seelische) Sucht mit einer anderen ersetzen..

Und für Dich? Wär das was was Du Dir vorstellen könntest?

4 Responses to “Mit nikotinfreien Zigaretten das Rauchen aufhören?”


  1. 1Karsten

    Man darf einfach nicht darüber nachdenken wieviel Kohle wir (unter anderem oder gerade dem Staat) aus dem Fenster schmeißen um dann früher in die Kiste zu dürfen…
    Irgendwie sind wir Raucher doch ball ^^

  2. 2Literaturepochen

    ja eh..hast vollkommen recht

    ich bin zwar kein raucher, aber die raucher schmeißen echt soviel geld raus, nur um ihre sucht zu bewältigen…und dabei werden die zigaretten ja net billiger

    ist sicher nicht leicht damit aufzuhören, wenn man schon jahrelang raucht, aber ein versuch wärs wert…die gesundheit bzw. die lunge wäre dafür sehr dankbar 😉

  3. 3anonym

    ich habe knall auf fall aufgehört zu rauchen am montag den 04.08.2008 und es geht echt net gut dabei =( mir is schwindelig u übel also der körperliche entzug is sehr schlimm für mich gehe heudde zum arzt was er noch fürn rat für mich hat. ich habe aufgehöhrt weil ich zu faul war nache bank zu gehen geld zu holen und dann zur bude zu gehen. hab nur noch leck arsch aber das das so schwer ist und so anstrengent wusst ich net.

  4. 4chze

    War auch in der Apotheke und habe mich beraten lassen und fast 10 Euro für 20 Kräuterzigaretten ist schon happig. Habe dann in einem Headshop einfach mal Knaster Hemp gekauft, das ist eine nikotinfreie Kräutermischung zum selberdrehen.

    Ist auf jeden Fall günstiger und gerade wenn ich mich vor den PC hocke, brauch ich was zu rauchen. Aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, das die ganze Sache kontraproduktiv ist und immer wieder das seelische Suchtgedächtnis aktiviert.

    Bin jetzt Tag 12 und es ist noch immer hart.

Leave a Reply