Tag 54 – Die Versuchung

Die Schacht hat Besuch bekommen, und zwar von ihrer besten Freundin, der Versuchung. Laut Wikipedia ist die Versuchung ein Anreiz oder eine Verleitung zu einer Handlung, die reizvoll erscheint, jedoch verboten oder unzweckmäßig ist.

Genau das ist sie und genau diese Verleitung macht mir im Moment schwer zu schaffen.

Auch wenn die Schmacht schwächer wird und immer seltener auftritt, die Versuchung wird stärker und gemeiner. Ich ertappe mich bei dem Gedanken “Jetzt hast Du so lange durchgehalten, da kannst Du Dir eine kleine Zigarette gönnen” und frage mich einige Minuten später, gönnen, was will ich mir gönnen? Ich will davon loskommen..

Dann gibt es auch immer wieder Momente in denen der innere Schweinehund der Versuchung erliegt, sich glücklich auf der Couch räkelt und nach einer Zigarette danach verlangt.. Ich dachte ich wäre über den Berg, hätte die Spitze endlich erreicht und ab jetzt wird alles einfacher.

Weit gefehlt. Auch nach 54 Tagen Nichtraucher wird die Sache nicht einfacher, manchmal genau im Gegenteil. Gewohnheit tritt ein, die Motivation ist sehr schwer aufrecht zu erhalten und die Versuchung winkt erotisch mit einer kleinen Belohnungs-Zigarette.. Hört das denn niemals auf?? Befürchte fast, daß ich damit für den Rest meines Lebens zu kämpfen habe..

Mir fehlt leider der Optimismus von Phil, für mich ist das Nicht-Rauchen harte Arbeit.. Ich muß stetig mit der Sucht, der Schmacht und der Versuchung kämpfen, und wenn in manchen Situationen sich der innere Schweinehund auch noch gegen mich stellt ist das Nichtrauchen harte Arbeit..

Quitcounter

  • Matthias ist nun seit 54.7 Tagen Nicht-Raucher!
  • Gesparte Zigaretten: 1367 Zigaretten
  • Gespartes Geld: 341.87 Euro

5 Responses to “Tag 54 – Die Versuchung”


  1. 1phil

    Hallo Matthias und danke für den Link 🙂
    Es läuft doch prima, denn das, was du dir vorgenommen hast ziehst du durch: du rauchst nicht. Was mir wirklich geholfen hat, war die gnadenlose Gehirnwäsche, die ich mir selbst gegeben habe und auch gebe. Ich sage mir ständig, wie schlecht Zigaretten sind und dass ich gar nichts davon habe – im Gegenteil: Ich mute mir nur schlimme Dinge zu, in jeder Hinsicht. Und das ist der Punkt: Jeder weiß es, selbst Raucher, aber kaum einer spürt es. Ich sage es mir immer wieder wie ein Mantra vor – und es hilft. Säße ich da und würde mir einreden (nichts anderes tust du), es wäre Versuchung da, der ich widerstehen müsste: Ich säße genauso da wie du jetzt. Mach es dir leichter und bequatsch dich selbst 😉
    Ich wünsche dir ganz viel Glück und schicke dir all meine Hoffnung..

  2. 2sebastian

    Hat Deine Schwäche evtl. mit der letzten Siegeszigarre zu tun (siehe Tag 54)?
    Ich denke jeder Nicht-Raucher kann soviele Ausnahmen machen wie er will – er muss allerdings den Preis bezahlen. Dieser setzt sich aus Schmacht und Versuchungen zusammen. Den Preis muss man auch zu zahlen bereit sein, sonst sollte man die Finger von allen Rauchwaren lassen..

  3. 3Chris

    Ist bei mir leider in den letzten Tagen (und speziell heute) genauso. Ich rauche jetzt seit 32 tagen nicht mehr. Und bin heute Abend einfach nur schlecht drauf. Hinzu kommt eine Gewichtszunahme. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass es einfacher wird. Im gegenteil.

  4. 4Unwichtig

    Hallo , auch ist heute mein 54ter Tag und habe auch diese Gedanken an die Zigarette … Ich ertappe mich regelrecht dabei, das ich etwas suche was gar nicht mehr da ist und dann wird es mir klar das ich gesteuert werde ( Unbewusst ) und das macht mich schon sehr ärgerlich … Dann wird erstmal wasser , Kaffee getrunken etwas gegessen und überlegt wie ich mich ablenken kann…Kaum habe ich eine Beschäftigung gefunden geht es auch so schnell wie die Attacken kamen wieder vorbei. Aber etwas ist anders als in Mattias angegebenen Text. Und zwar will ich die Zigarette, an die ich denken muss und suche gar nicht mehr rauchen sondern nur besitzen , (haben ) oder in den Händen halten …Wirklich rauchen ? nein bestimmt nicht mehr … Ich erinnere mich auch nicht an das ziehen oder inhalieren , wenn ich Schmacht bekomme… Seltsam, aber die Veränderung passiert auf langsame Weise und der Hieper wird tatsächlich immer leiser 😉

  1. […] Trotz Rückfälle, Gewichtszunahme, Schmachtanfällen oder anderen Schwierigkeiten habe ich die ersten 100 Tage als Nicht-Raucher […]

Leave a Reply